Besondere Zeiten - besondere Maßnahmen

Die wichtigsten Infos rund um die Corona-Maßnahmen in Niedersachsen

Seit dem 10.05.2021 gilt - Reisen wieder erlaubt, unter diesen Bedingungen:

1)      Anreise nur mit negativem Test. Alle anreisenden Personen über 14 Jahre müssen dem Gastgeber einen negativen Corona-Test nachweisen, der nicht älter als 1 Tag sein darf.
2)      Regelmäßige Tests: Zweimal pro Aufenthaltswoche müssen alle Urlaubsgäste über 14 Jahre im Urlaubsort einen Test machen und dies dem Gastgeber nachweisen.
3)      Für Gastgeber gilt eine Wiederbelegungssperre von 2 Nächten - d.h. zwischen zwei Buchungen muss eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus einen Kalendertag leer stehen.
4)      Hotels und Campingplätze dürfen nur bis zu einer Kapazität von 60 % ausgelastet werden.
5)      Gastronomie: Außengastronomie und Außer-Haus-Verkauf sind gestattet. Für die Außengastronomie wird ein negativer Coronatest benötigt, der nicht älter als 1 Tag sein darf.
6)      Seit dem 18.05.2021 wieder erlaubt: Es dürfen auch Urlauber beherbergt werden, die nicht aus Niedersachsen kommen.

Alle diese Regelungen beziehen sich auf die Landkreise, die eine 7-Tages-Inzidenz von weniger als 100 haben. Wenn für einen Landkreis die "Bundesnotbremse" gilt, dann sind Beherbergung zu touristischen Zwecken sowie die Außengastronomie nicht erlaubt. Ihre Gastgeber informieren Sie, falls sich während Ihres Aufenthaltes die Bestimmungen aufgrund gestiegener Inzidenzwerte ändern sollten. Fallzahlen in Niedersachsen

 

Am besten suchen Sie sich gleich Ihren Wunschhof aus - der frühe Vogel fängt den Wurm...

Bleiben Sie gesund!

 

Allgemeine Corona-Informationen des Landes Niedersachsen

FAQ zu Reisen und Tourismus in Corona-Zeiten des Landes Niedersachsen