Heuhotels: Weich gebettet auf Stroh oder Heu

Schlafen im Heu oder Stroh ist eine ganz besondere Erfahrung, die wir jedem wärmstens ans Herz legen können. Einige unserer Ferienhöfe haben aus Stroh oder Heu gemütliche Rückzugsorte für die Nacht hergerichtet, um Ihnen ein ganz besonderes Landerlebnis zu bereiten. Für Gruppen und Schulklassen gibt es Heu- oder Strohlager in der Scheune oder im ehemaligen Stall, für Familien kleinere Parzellen in einer ehemaligen Pferdebox oder auf dem Heuboden und für Paare sogar kleine „Heusuiten“ für eine gemütliche Nacht zu Zweit.

Üblicherweise sind die Heuhotels von Mai bis Oktober – je nach Witterung – buchbar. Sie sollten auf jeden Fall einen Schlafsack und eine Taschenlampe dabei haben.

Das Angebot beinhaltet in der Regel die Übernachtung im Heuhotel inklusive Frühstück sowie die Benutzung von Dusche und WC. Oftmals gibt es auch einen Aufenthaltsraum und bei einigen Heuhotel-Anbietern auch die Möglichkeit, draußen zu frühstücken.

Heuhotels haben übrigens eine lange Tradition in Niedersachsen. Seit 1985 können Gäste bereits urig im Heu oder Stroh auf unseren Höfen übernachten. Damals war es noch schwierig, für eine Nacht ein Bett zu bekommen und als dann ein Heuwagen gerade voll beladen an unserem damaligen Bürofenster vorbeifuhr, hatte die damalige Geschäftsführerin, Elke Boggasch, die Idee: Vielleicht könnte es Gästen Spaß machen, im Heu zu schlafen. Also wurden unsere Höfe angesprochen und im Grunde „überredet“ es auf einen Versuch ankommen zu lassen. Die ersten 6 Höfe starteten mit ihren Heuhotels und nach und nach kamen weitere hinzu. Für viele Betriebe hat sich diese „verrückte“ Idee bewährt und bildet heute ein tolles Zusatzangebot.

Neugierig geworden? Dann stöbern Sie gerne weiter und sichern sich Ihre Nacht im Heu!